Goldener Käfig

Wir schaffen uns immer wieder unseren eigenen goldenen Käfig. Ich ziehe gerade um und sortiere meine Sachen aus. Wie viel Zeug sich in den Jahren gesammelt hat. Wie viele T-shirts und Kleider. Dinge die ich eine gefühlte Ewigkeit nicht mehr benutzt habe. Und jetzt das schlechte Gewissen, sie verkaufen zu wollen. Brauch ich sie noch? Vielleicht nein, vielleicht ja. Wieso habe ich sie gekauft? Ich habe mir meinen eigenen Käfig gebaut.

Und dann die Erleichterung über jedes verkaufte Teil. Ein Stückchen mehr Freiheit. Ein Stückchen mehr Unabhängigkeit. Ordung nicht nur äußerlich.

Das gute Gefühl zu merken, dass ich mein Herz nicht mehr an Dinge hänge, sodern an Menschen, Begegnungen und Momente. Zu spüren wie gut mir wirklicher Kontakt tut und wie wenig es dafür braucht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s